104_2016-10-Anl

Формат документа: pdf
Размер документа: 0.92 Мб




Прямая ссылка будет доступна
примерно через: 45 сек.



  • Сообщить о нарушении / Abuse
    Все документы на сайте взяты из открытых источников, которые размещаются пользователями. Приносим свои глубочайшие извинения, если Ваш документ был опубликован без Вашего на то согласия.

Schnittteile 1 bis 6
Gr. 36 33333 Gr. 38 44444 Gr. 40 55 Gr. 42 66666 Gr. 44 77777
Größe 36, 38, 40, 42, 44Rocklänge ab Taille 60 cm
Stoffe & Zutaten
Stoffempfehlung: leichte, weich fal-
lende Kleiderstoffe
A Viskosekrepp, gemustert, Futter
B Feiner Wollkrepp, Futter
Zutaten: Vlieseline Formband. 1
Nahtreißverschluss, 60 cm lang und
Spezial-Nähfuß.
Zuschnitt
PapierschnittSchnitt in der benötigten Größe aus-
schneiden. Schnittteile laut Zu-
schneideplan auf den Stoff stecken.
Naht- und SaumzugabenFür Nähte und Kanten 1,5 cm, für
den Saum 3 cm zugeben.
ZuschneidenKleid A, B
Oberstoff
1 Vorderteil im Stoffbruch 1x
2 Rückenteil 2x
3 Ärmel 2x
4 Ärmelblende 4x
5 Vord. Rockbahn mit angeschn.
Hüftpasse u. Taschenbeutel im
Stoffbruch 1x
6 Rückw. Rockbahn 2x
Futter A, B: Teile 1 und 2.
Einlage siehe Graufläche im Zu-
schneideplan. Nur die äußeren Är -
melblenden verstärken. Vlieseline
Formband auf die Ausschnittkanten
und die Reißverschlussschlitzkanten
bügeln.
Nähen
n Am Vorderteil die Abnäher step-
pen, nach unten bügeln. An den
Rückenteilen und den rückw. Rock-
bahnen die Abnäher steppen, zur
Mitte bügeln. Schnittübersicht
104 A, B Kleider ddd
Stoffverbrauch
A, B
Größe
3638404244
Stoffbreite
cm
ins Stoffverbrauch (Meter / yds)
A, B
Oberstoff 140
55⅛ 1,90
2
A, B
Futter 140
55⅛ 0,50
½
Zuschneidepläne
Oberstoff, 140 cm breitKleid A, B Futter
140 cm breit
Stoff laut Zu-
schneideplan
falten, rechte
Stoffseite innen.
n Schulternähte und Seitennähte
am Oberteil steppen. Nahtzugaben
auseinanderbügeln.
n An der vord. Rockbahn die Falten
in Pfeilrichtung einlegen, oben fest-
heften. Die angeschn. Hüftpassen
mit Taschenbeutel an der Umbruch-
linie nach innen legen (Eingriff),
Bruchkanten heften, nicht bügeln.
Zuvor die Nahtzugabe an der Ecke
der Seitennaht bis kurz vor die Naht-
linie einschneiden. Die Seitennaht-
kante (Hüftpasse) oberhalb vom Ein-
schnitt nach oben drehen, dabei
liegt die rechte Stoffseite oben.
Hüftpassenteil an der Anstoßlinie
unter die obere Rockkante legen
(Nahtzahl 3) und feststecken, dabei
legt sich der angeschn. Taschenbeu-
tel zur Hälfte. Innen die Taschenbeu-
telkanten von oben bis zur seitl.
Bruchkante aufeinandersteppen, Ta-
schenbeutel an der oberen Kante
festheften.
n Am Rock die Seitennähte steppen,
Nahtzugaben auseinanderbügeln.
Tipp: Steppen Sie von der vord.
Rockbahn aus, damit Sie am ausein-
ander gespreizten Einschnitt genau
die Nahtlinie sehen können.
n Den Rock an das Oberteil steppen,
Nahtzugaben nach oben bügeln.
n An den rückw. Schlitzkanten den
Nahtreißverschluss einnähen wie bei
„Gewusst wie“ beschrieben. Rückw.
Mittelnaht von unten bis zum Reiß-
verschluss steppen.
n Am Futter die Abnäher, Seiten-
und Schulternähte steppen.
n Das Futter rechts auf rechts auf
die Ausschnittkante stecken. Am
Reißverschluss das Futter ca. 5 mm
vor der Schlitzkante zurückschlagen, an der oberen Kante feststecken.
Am Kleid die Schlitzzugaben nach
außen legen und über dem Futter
feststecken. Entlang der Ausschnitt-
kante steppen. Nahtzugaben zu-
rückschneiden in die Ecke einschnei-
den. Schlitzzugaben nach innen
wenden. Das Futter nach oben legen
und so weit wie möglich schmal ne-
ben der Naht auf den Nahtzugaben
feststeppen. Futter nach innen wen-
den, auf den Reißverschlussbändern
und der Rockansatznaht eingeschla-
gen annähen. Das Futter an den
Armausschnittkanten festheften.
GewuSSt wie
Diese speziellen Reißverschlüsse gibt
es in 3 Längen: 22 cm, 40 cm, 60 cm.
Der Reißverschluss sollte mindestens
2 cm länger sein als der Schlitz. Er
wird eingenäht, bevor die Naht un-
terhalb des Schlitzes gesteppt wird.
Zum Einnähen braucht man ein spe-
zielles Nähfüßchen.
Reißverschluss einnähen:
Den Reißverschluss öffnen und die
Spi rale mit dem
Dau mennagel weg-
drücken, so dass die Nahtstelle zwi-
schen Band und Spirale zu sehen ist.
Geöffneten Reiß verschluss mit der
Oberseite nach unten auf die rechte
Stoffseite einer Schlitzkante legen.
Um den Reiß ver schluss genau in der
markierten Naht linie festzu steppen,
den Abstand zwischen Band und
Stoffkante wie folgt berechnen:
Nahtzugabenbreite minus 1 cm Band -
breite = Abstand
zur Stoffkante. Bei
einer 1,5 cm breiten
Nahtzugabe beträgt
der Abstand zum
Band 5 mm.
Das obere Reiß ver-
schluss ende im er -
rechneten Abstand
zur Stoffkante mit
einer Stecknadel
feststecken. Am
markierten Schlitz-
Verdeckter Nahtreißverschluss
ende steht das untere Reißver -
schlussende über. Das Nähfüßchen
so auf den Reißverschluss setzen,
dass die Spi rale in der Kerbe rechts
neben der Nadel liegt (1). Den Reiß-
verschluss von oben bis zum mar -
kierten Schlitzende feststeppen.
Den Reiß ver schluss schlie ßen.
Das zweite Reißverschlussband mit
der Oberseite auf die rechte Stoff-
seite der zweiten Schlitzkante legen,
oben mit einer Stecknadel festste-
cken. Reiß verschluss wieder öffnen.
Das Nähfüßchen auf das obere Reiß-
ver schluss ende setzen, die Spirale
liegt in der Kerbe links neben der
Nadel (2). Den Reißverschluss von
oben bis zum Schlitz ende feststep-
pen. Reißverschluss schlie ßen.
Nun die Naht unterhalb vom Reiß-
verschluss steppen, und zwar von un- ten nach oben. Da-
bei das lose untere
Ende vom Reiß ver -
schluss zur Naht-
zugabe hin legen.
Die Naht möglichst
dicht bis zum letz-
ten Stich der Reiß-
verschlussnähte
step pen. Zu lange
Reißverschlüsse ab-
schnei den und das
Ende mit einem
Stoffrest einfassen.
1
2
n Ärmelnähte steppen, auch an den
Ärmelblenden. Je eine verstärkte
und unverstärkte Ärmelblende an
den unteren Blendenkanten rechts
auf rechts aufeinandersteppen.
Blenden wenden, Kanten bügeln. Die
oberen Blendenkanten zusammen-
gefasst an die unteren Ärmelkanten
steppen. Nahtzugaben in die Ärmel
bügeln.
n Ärmel eingehalten einsetzen.
n Saumzugabe nach innen bügeln
und von Hand locker annähen.
10/2016 Download-Schnitt
Copyright 2016 by Verlag Aenne Burda GmbH & Co. KG, Hubert-Burda-Platz 2, D-77652 Offenburg.
Sämtliche Modelle, Schnittteile und Zeichnungen stehen unter Urhebers
chutz, gewerbliches Nacharbeiten ist untersagt. Der Verlag haftet nicht für Schäden, die durch unsachgemäße Handh
abung des Schnitts, der Materialien,
unsachgemäße Ausführung der Tipps und Anleitungen oder unsachgemäße Nutzung der Modelle entsteh
en.
X